Praxis für Physiotherapie Herbert Mähler +49 2607 4060 Bahnhofstr. 38 56330 Kobern-Gondorf
Praxis für PhysiotherapieHerbert Mähler +49 2607 4060                        Bahnhofstr. 38                                                56330 Kobern-Gondorf 

Krankengymnastik - Mit uns wieder fit werden

Ob Rehabilitation oder Prävention: Der Weg zurück zur alten Stärke muss kein steiniger sein. Mit unseren Konzepten tragen wir zu Ihrer vollständigen Genesung mit größtmöglicher Sorgfalt bei. Unsere Kompetenzen in therapeutischen Fragen sichern wir durch jahrelange Erfahrung in sämtlichen Feldern der Krankengymnastik.

 

Unsere Therapiemethoden:

 

Krankengymnastik/ Physiotherapie(KG)

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, rechtzeitig etwas zur Erhaltung der Gesundheit zu tun. Dies betrifft nicht nur die Erhaltung der Arbeitskraft, sondern insbesondere auch die Erhaltung von Lebensfreude und Mobilität. Krankengymnastik kann bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparates eingesetzt werden:

•Funktionsstörungen

•Degeneration z.B. Gelenkverschleiß

•Fehlentwicklungen

•chronische Erkrankungen

•Posttraumatische Zustände (nach einer Operation oder Verletzungen)

 

Neurophysiologische Krankengymnastik nach Bobath und PNF

Diese Form der Physiotherapie wird bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen, wie Schädigungen des Gehirns oder des Rückenmarks, angewendet. Durch die Bobath-Therapie soll dem Patienten eine Kontrolle über seinen Muskeltonus und physiologischen Bewegungsabläufe ermöglichen und verbessern. Das Erlernte soll vom Patienten im Alltag umgesetzt werden, um eine möglichst große Selbstständigkeit zu erreichen.

Mit Hilfe der PNF-Technik (= Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) werden Patienten mit zentralen Bewegungsstörungen behandelt. Durch Reize über den Bewegungsapparat, das Gehör, das Auge oder die Haut soll das Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln verbessert werden. Dabei wird die Muskulatur gedehnt und gekräftigt, der Muskeltonus normalisiert und die Abläufe von Bewegungen besser koordiniert

Manuelle Therapie (MT)

Die Manuelle Therapie ist eine für den Patienten vorwiegend passive Behandlungsform, bei der Störungen an sämtlichen Strukturen (Gelenke, Sehnen und Bänder, Muskeln, Nerven) des Bewegungsapparates behandelt werden. Mittels spezieller Grifftechniken kommt es sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen.

Dorn Hock Methode

Durch die Dornmethode werden auf sanfte Weise Gelenk- und Wirbelfehlstellungen korrigiert. Aufgrund dessen kommt es zu Schmerzlinderung, Bewegungsverbesserung und zur Lösung von Gelenkblockaden. Anwendungsgebiete sind Rücken- und Gelenkbeschwerden, Wirbelsäulenfehlstellungen und Kopfschmerzen bis Migräne.

 

Kiefergelenk Behandlung- Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD-MT)

Craniomandibuläre Dysfunktion bedeutet, dass etwas zwischen dem Schädel (Cranium) und dem Unterkiefer (Mandibula) nicht richtig funktioniert. Diese Fehlstellung der Kiefergelenke kann zu Verspannungen und Schmerzen, aber auch Beschwerden in anderen Teilen des Bewegungsapparates führen. Mögliche Symptome sind Schmerzen im Kiefer- oder Gesichtsbereich, Unklare Kopf-, Nacken- Rückenschmerzen, Schwindelattacken und Tinnitus.

Medizinische Trainingstherapie oder Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Die Krankengymnastik am Gerät eignet sich vor allem im Anschluss an eine physiotherapeutische Behandlungsserie, um den erreichten Zustand zu festigen und weiter zu stabilisieren. Die Patienten trainieren in Kleingruppen selbstständig unter Aufsicht eines Therapeuten auf die individuellen Beschwerden und physischen Voraussetzungen abgestimmt ihre Muskelkraft, Kraftausdauer und Koordination.

Atemtherapie/ -gymnastik  (ATG)

Dient der Kontrakturvermeidung und -lösung, der Tonusregulierung, der Funktionsverbesserung bei krankhaften Muskelinsuffizienzen und -dysbalancen sowie der Beeinflussung der Atmungsmechanik und der Atmungsregulation.

Beckenbodentraining nach Tanzberger

Das Tanzberger-Konzept richtet sich an Frauen, Männer und Kinder zur Prävention und Therapie von Beckenboden- und Kontinenz Störungen, sprich zur Inkontinenz Behandlung. Es orientiert  sich  an den muskulären und organischen  Arbeitsabläufen  des gesunden Systems von Blase und Darm.

Kinesiotaping

Bei einem kinesiologischen Tape (oder Physio-Tape) handelt es sich um ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Tape aus einem dehnbaren, textilen Material. Durch den direkten Hautkontakt und die gezielte Anlage des Tapes können vielseitige Ziele erreicht werden:

•Steigerung der Wahrnehmung und Stoffwechsels

•Schmerzlinderung

•Stabilisierung der Gelenke

•Verbesserung der Motorik und Unterstützung von Bewegung

•Ödemreduzierung und Wundheilungsförderung

Osteopathische Behandlungstechniken

Die Osteopathie betrachtet den Körper als ganzheitliches System. Es werden nicht nur die jeweilige Stelle behandelt, die Schmerzen oder Funktionsstörungen aufweisen, sondern auch Organe und andere Körperstrukturen, denn Schmerz tritt nicht immer dort auf, wo die Ursache ist.

Cranio Sacrale Therapie

Die Cranio Sacrale Therapie ist ein Baustein der Osteopathie. Bei der Behandlung arbeitet der Therapeut vor allem am Schädel (Cranium), der Wirbelsäule und am Kreuzbein (Sacrum). Der Cranio-Sacrale Puls wird dabei wieder in seinen Rhythmus gebracht. Beschwerden wie Migräne, Schwindel, Tinnitus, alle Arten von Unruhe und Angstzustände können durch die Herstellung des körpereigenen Rhythmus verbessert werden.

 

Viszerale Therapie

Bewegung der Organe in ihrer Motilität und verbesserung der Mobilität, im Einklang mit dem Atemrhytmus.

Parietale Therapie

Die parietale Osteopathie beschäftigt sich mit der Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates, wie Knochen, Bänder, Gelenke und Muskeln. Die parietale osteopathische Behandlung ist am ehesten mit der Chiropraktik vergleichbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

©2017 - {{date::Y}} {{env::website_title}} | Alle Rechte vorbehalten ® | Letzte Aktualisierung: {{last_update::d. F Y}}


Anrufen

E-Mail

Anfahrt